Publikationen

Berücksichtigung von Verlusten aus der Veräußerung einer fondsgebundenen Lebensversicherung

NWB 52/2017, 4011

Als Alternative zur vorzeitigen Kündigung eines Lebensversicherungsvertrags steht nicht selten der Verkauf des Versicherungsvertrags im Raum. Denn oftmals übersteigt der Veräußerungserlös den aktuellen Rückkaufswert, welcher im Falle einer Kündigung vom Versicherer ausgezahlt werden würde. Die im Rahmen der Veräußerung erwirtschafteten Gewinne gehören nach § 20 Abs. 1 Nr. 6 EStG zu den Einkünften aus Kapitalvermögen.

Was aber gilt hinsichtlich der steuerlichen Berücksichtigung von etwaigen Verlusten aus einer Veräußerung des Lebensversicherungsvertrags? Der BFH hat in seinem Urteil v. – VIII R 38/15 (BStBl 2017 II S. 1040) nunmehr klargestellt, dass auch ein Verlust nach § 20 Abs. 2 Satz 1 Nr. 6, Abs. 4 EStG steuerlich zu berücksichtigen ist.