Publikationen

Was bringt das Steuerumgehungsbekämpfungsgesetz? Neue Offenlegungspflichten, erweiterte Haftungs- und Straftatbestände für Banken und Kunden

IWB 14/2017, 513

Nach der Veröffentlichung der Panama Papers am 3.4.2016 hat sich nicht nur eine breite Diskussion in der Öffentlichkeit und Beratungspraxis über die Steuerumgehung mithilfe der Gründung und Nutzung von im Ausland angesiedelten Brie0astenfirmen entwickelt.

Vielmehr ist zugleich die Bundesregierung aktiv geworden und hat im Dezember 2016 das Gesetzgebungsverfahren zu einem  Steuerumgehungsbekämpfungsgesetz initiiert. Das Gesetz ist inzwischen beschlossen und verkündet. Es bringt durchgreifende zusätzliche Anzeigepflichten für die Finanzwirtschaft und deren Kunden.